Lehrveranstaltung und Leistungsnachweise

Formen der Lehrveranstaltungen

Zusammenhängende Darstellung und Vermittlung von Grund- und Spezialwissen, sowie methodischen Kenntnissen.

Seminaristischer Unterricht

Der Lehrende vermittelt und entwickelt den Lehrstoff unter Beteiligung der Studierenden.

Übungen

Durcharbeiten von Lehrstoffen und Lösen exemplarischer Aufgaben in Form von Einzel- oder Gruppenarbeit.

Seminare

Erarbeiten von Kenntnissen durch überwiegend von Studenten vorbereitete Beiträge.

Laborpraktika

Lösung exemplarischer Aufgaben durch praktische Anwendung wissenschaftlicher Untersuchungs- und Lösungsmethoden, Bewertung bzw. Auswertung der Ergebnisse und Erstellen eines Protokolls.

Anleitung zur Studienarbeit

Eigenständige Anwendung der erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten unter der Anleitung des Lehrenden.

Anleitung zur Bachelor-Arbeit

Die Bachelor-Arbeit ist ein Teil der Bachelorprüfung. Einzelheiten regelt die Prüfungsordnung.

Exkursionen

Theoretisch vorbereiteter Anschauungsunterricht außerhalb der Hochschule Darmstadt.

Gastvorträge

Leistungsnachweise und Prüfungen

Die Prüfungsordnung des Fachbereichs sieht vor, dass die Studierenden während ihres Studiums in allen Fächern Leistungsnachweise erbringen. Es ist zwischen Studienleistungen (L) und Prüfungsleistungen (P) zu differenzieren. Studienleistungen sind unbegrenzt wiederholbar. Prüfungsleistungen können nur zweimal wiederholt werden, d.h. dreimal durchgeführt werden.

Studienleistungen

Studienleistungen werden je nach Art der Lehrveranstaltungen in folgender Form erbracht: Mündliche Prüfungen (Kolloquien), Schriftliche Prüfungen (Klausuren), Seminarvortrag, Durchführung und Auswertung von Praktikumsversuchen, Bearbeiten von Übungsaufgaben, Einzelthemen u.ä., Literaturberichte und Dokumentationen, Arbeitsberichte und Protokolle.

Prüfungsleistungen

Prüfungsleistungen können durch folgende Leistungsarten erbracht werden: Mündliche Prüfungen, Schriftliche Prüfungen (Klausuren), Bachelorarbeit.